Schließen
Sponsored

Fashion and Retail Management

  • Abschluss Master of Arts
  • Dauer 3 Semester
  • Art Vollzeit

Der Master-Studiengang Fashion and Retail Management (M.A.) bildet für leitende Positionen in den managementorientierten Berufsbildern der Modewirtschaft aus.

Veränderungen in der Mode- und Lifestylebranche, insbesondere im Einzelhandel, erfordern eine breite Kenntnis der Bedürfnisse von Endverbrauchern und Ideen für die Kommunikation am Point of Sale, online wie offline. Retailmanager arbeiten genau an dieser Schnittstelle zwischen Unternehmen und Konsument. Sie steuern Absatzkanäle, entwickeln Verkaufskonzepte und gestalten ein emotionales Einkaufserlebnis im digitalen Zeitalter.

Ziel des Masterstudiengangs Fashion and Retail Management ist die Vermittlung genau dieser Fähigkeiten, um die Absatzentwicklung eines Fashion- oder Lifestyleprodukts am Markt zu beeinflussen und zu steuern. Die AMD kombiniert dazu die unterschiedlichen Disziplinen Design, Management und Kommunikation, die Absolventen dazu befähigen, innovative Retail-Lösungen für den Einzelhandel zu konzipieren und umzusetzen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Studienbeginn ist einmal jährlich zum Sommersemester (1. März). Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester und es werden insgesamt 90 ECTS erworben. Zunächst findet eine Einführung und die Vermittlung der wichtigsten Grundlagen statt. Wahlmodule ermöglichen das Setzen eigener Schwerpunkte. Im letzten Semester wird die Master-Thesis verfasst.

Studienschwerpunkte

Das Curriculum des Masterstudiengangs umfasst die Module:

  • Einführung
  • Management & Markets
  • Handel
  • Produkt & Inszenierung
  • Online & Offline Sales
  • Produkt & Marke
  • Wahlmodule

 

Besonderheiten des Studiengangs

Auf die Bedürfnisse der Studierenden zugeschnitten, bietet die AMD diesen Masterstudiengang mit flexiblen Durchführungsformen an: Das Blended-Learning-Angebot ermöglicht abwechslungsreiche, praxisorientierte Lehrformate. Geblockte Präsenzlehrveranstaltungen an unterschiedlichen AMD Standorten in Kombination mit Veranstaltungen im Virtual Classroom sowie E-Learning ermöglichen eine Planungssicherheit über den gesamten Studienverlauf hinweg. Studium, Beruf und Familie koordinieren – kein Problem, da sich die Studierenden auch per Videoübertragung flexibel zuschalten können.

Der Masterstudiengang kombiniert eine hochwertige wissenschaftlich-analytische Ausbildung mit hohem Praxisbezug durch Unternehmenskooperationen, Gastvorträge und Workshops.

Besonderes Highlight ist zudem der optionale Studienaufenthalt in der Modemetropole New York – in Kooperation mit dem Berkeley College werden Lehrveranstaltungen am Fresenius Campus angeboten. Studenten erhalten Einblicke in die Modeindustrie und können ihr internationales Netzwerk ausbauen.

Um auch rein beruflich Qualifizierten die Spezialisierung anzubieten, entwickelte die AMD in Kooperation mit der LDT Nagold ein besonderes Zulassungsverfahren von LDT-Absolventen beim Masterstudiengang Fashion and Retail Management M.A. So können ausgebildete Textilbetriebswirte mit mindestens 4 Jahren Berufserfahrung – neben Akademikern mit einem Jahr Erfahrung – teilnehmen. Spitzenkräfte haben die Chance, ihr Know-how im Retail-Management zu vertiefen und sich mit aktuellen Marktveränderungen und den daraus resultierenden Auswirkungen auf Unternehmen zu beschäftigen. Manche erleben auch, dass ein akademischer Titel unumgänglich ist, um die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren

  • Ein abgeschlossenes erstes Hochschulstudium, in dem 210 Credits nach ECTS erworben wurden; im Studiengang Mode- und Designmanagement (B.A.) der AMD oder in einem vergleichbaren branchenspezifisch betriebswirtschaftlichen Studiengang an anderen Hochschulen, der für die Aufgabenfelder der Kreativwirtschaft ausbildet. Inhaltliche Voraussetzungen:

    • Betriebswirtschaft und Management 30 ECTS
    • Marketing 12 ECTS

  • AbsolventInnen eines nicht branchenbezogenen betriebswirtschaftlichen Studiengangs können das fehlende Branchenwissen über Brückenkurse nachholen oder sich Qualifikationen aus einer Berufstätigkeit in der Branche anerkennen lassen.
  • Berufliche Qualifizierung: Absolvent*innen einer einschlägigen kaufmännischen Ausbildung mit 4-jähriger Branchentätigkeit nach der Ausbildung können nach Hessischem Hochschulgesetz ebenfalls für das Auswahlverfahren zugelassen werden, insofern sie über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen (Abitur, Fachabitur oder fachgebundene Hochschulreife).
  • Der Nachweis einer mindestens einjährigen Berufstätigkeit, bei beruflich Qualifizierten einer mindestens vierjährigen Berufstätigkeit
  • Das Bestehen einer Eignungsprüfung
  • Der Nachweis englischer Sprachkenntnisse mindestens auf Niveaustufe B 2 des Europäischen Referenzrahmens

 

Kosten

18 Monate:

  • Monatlich 595,- Euro
  • Einmalige Aufnahmegebühr 595,- Euro

 

zurück zur Hochschule

Weitere Master-Studiengänge

Fashion and Product Management