Schließen
Sponsored

Veranstaltungsökonom (FH)

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 18 Monate
  • Art Fernlehrgang

Bei der Veranstaltungsplanung spielt neben der kreativen und zielorientierten Gestaltung auch immer der finanzielle Aspekt eine wichtige Rolle. Dabei müssen beispielsweise die Budgetkalkulation und das Controlling von erfahrenen Fachkräften durchgeführt werden, die sowohl ökonomische Aufgaben sicher beherrschen als auch die verschiedenen Abläufe des Eventmanagements kennen, um bei der Finanzplanung optimal auf diese eingehen zu können. Mit dem Hochschulzertifikat „Veranstaltungsökonom (FH)“ qualifizieren Sie sich für die Übernahme von ökonomischen Aufgaben in der Veranstaltungsbranche. Sie erwerben umfassendes Wissen zum Eventmanagement sowie wirtschaftliche Kenntnisse. Als Veranstaltungsökonom können Sie anspruchsvolle Führungspositionen in Eventagenturen oder Kommunikationsabteilungen von Unternehmen besetzen.

Bilden Sie sich akademisch weiter und qualifizieren Sie sich so für eine Managementposition in der Veranstaltungsbranche!  

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Studienverlauf

Mit dem Hochschulzertifikat „Veranstaltungsökonom (FH)“ erwerben Sie wichtiges eventspezifisches und managementorientiertes Wissen sowie umfassende ökonomische Kenntnisse. Die Inhalte sind u.a.:

  • BWL und Mikroökonomie
  • Marketing
  • Konsumentenverhalten und Marktforschung
  • Eventmanagement – Konzeption und Gewerke & Kommunikation und Kreation
  • Grundlagen des Ideen-, Innovations- und Projektmanagements

Zielgruppe

  • Mitarbeiter aus dem Veranstaltungsumfeld, die eine Führungsposition anstreben
  • Quereinsteiger, die im Eventbereich tätig werden möchten

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Für die Zulassung zum Hochschulzertifikat müssen Sie entweder über die (Fach-)Hochschulreife oder einen gleichwertigen Schulabschluss verfügen oder eine zweijährige Berufsausbildung und eine Aufstiegsfortbildung oder einen Meisterbrief nachweisen können. Alternativ ist es möglich, mit einer zweijährigen Berufsausbildung und mindestens drei Jahren Berufsausbildung zugelassen zu werden.

Dauer & Beginn

  • Dauer: 18 Monate
  • Beginn: April und Oktober

Studiengebühren

  • monatlich 244 Euro
  • insgesamt 4392 Euro

zurück zum Anbieter