Schließen
Sponsored

Tourismus Marketing in Heilbronn gesucht?

Vollzeit Tourismus Marketing in Heilbronn - Dein Studienführer

Du willst Tourismus Marketing als Vollzeit in Heilbronn absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen in Heilbronn recherchiert, an denen du Tourismus Marketing als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für Tourismus Marketing als Vollzeit in Heilbronn findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Tourismus Marketing

Fühlst du dich im Marketing zuhause und möchtest am liebsten in einem internationalen Umfeld arbeiten, in dem du viele neue Kulturen und Regionen kennenlernst und touristische Dienstleistungen bewirbst? Dann könntest du am Tourismus Marketing Studium Gefallen finden.

Inhalte & Voraussetzungen

Beim Tourismus Marketing Studium handelt es sich im Kern um ein wirtschaftswissenschaftliches Studienfach. Deshalb wirst du im Verlauf deines Studiums auf klassische wirtschaftswissenschaftliche Inhalte wie BWL, VWL, Personalwesen, Statistik, Rechnungswesen treffen. Diese Fächer werden mit branchenspezifischen Inhalten kombiniert: So triffst du darüber hinaus im Verlauf deines Studiums auf Fächer wie Internationales Marketing, Destinationsmarketing- und management, Hotel- und Qualitätsmanagement, Trends und Innovationen im Tourismus, Luftfahrts- und Kreuzfahrtmanagement sowie Steuer- und Pauschalreiserecht.

Um ein Tourismus Marketing Studium aufnehmen zu können, brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung, die du in der Regel durch ein Abitur, ein Fachabitur oder eine Ausbildung in Kombination mit mehreren Berufsjahren erlangen kannst. Zusätzlich sind verschiedene persönliche Voraussetzungen hilfreich, um das Studium erfolgreich meistern und später einen guten Job machen zu können. Du solltest kommunikativ sein, über ein Zahlenverständnis und gute englische Sprachkenntnisse verfügen und eine Vorliebe für Planung und Organisation haben.

Karriere & Berufschancen

Die Tourismusbranche ist stets im Wandel, weshalb die Berufsaussichten für ein Tourismus Marketing Studium generell gut sind. In der Vermarktung von touristischen Dienstleistungen gibt es unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten, die sich dir nach dem Studium anbieten: Du kannst zum Beispiel als Projekt-, Event-, Gastronomie- oder Destinationsmanager/in arbeiten oder Reisenden beratend und unterstützend als Guide zur Seite stehen. Wenn Reiseangebote, Unterkünfte, spezifische Portale oder Messen organisiert und geplant werden müssen, bist du tatkräftig zur Stelle. Mit deiner vielfältigen Marketing-Ausbildung bieten sich Tätigkeiten in Freizeitunternehmen, Hotels, bei Reiseveranstalter/innen, in Flughäfen und Fluggesellschaften, Bus- und Bahnunternehmen sowie Verbänden und Institutionen an.


Weitere Informationen zum Tourismus Marketing Studium
Tourismus Marketing in Heilbronn

Tourismus Marketing in Heilbronn

Heilbronn

Heilbronn liegt, von Weinbergen umgeben, am Neckar. Der Fluss ist die Lebensader der Stadt. Heilbronn hat den größten Neckarhafen und in der Innenstadt sind die Promenaden entlang des Flusses bei Spaziergängern, Radwanderern oder Inlinern beliebt. Sitzmöglichkeiten bieten einen Blick auf den Neckar. Biergärten, Besenwirtschaften, Restaurants, Kneipen und Cafés laden zum Bummeln in der Stadt ein. Heilbronn ist eine Stadt mit vielen Facetten. Sie bietet vitales Stadtleben mit Kunsthalle, Konzert- und Theaterveranstaltungen, Kulturtreffs und Kinos und einem breit gefächerten sportlichen Angebot. Zum Chillen laden die vielen ruhigen Ecken, wie der große Wertwiesenpark, die Grünflächen der Stadt oder das Neckarufer ein. Heilbronn ist nicht nur als Weinstadt oder „Schwäbische Toskana“ bekannt.

Studieren in Heilbronn

Vier Hochschulen machen die Stadt am Fluss auch zur Wissensstadt. An der Hochschule Heilbronn für Technik, Wirtschaft und Informatik sind rund 8.300 Studenten. Damit ist sie eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist seit Juli 2014 in Heilbronn eine eigenständige Studienakademie. Die drei betriebswirtschaftlichen Studiengänge Konsumgüter-Handel, Food Management und Dienstleistungsmanagement führen zum Bachelor of Art. Ergänzt wird das Angebot durch die German Graduate School of Management and Law (GGS), eine private Business School für Management und Unternehmensrecht, und die DIPLOMA Hochschule – Studienzentrum Heilbronn.

Alle Hochschulen in Heilbronn

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)