Berufe nach dem Marketing Studium

Marktforscher

Wie sieht der Berufsalltag nach einem Marketing Studium und verwandten Studiengängen aus? Wir haben recherchiert und mit Berufstätigen aus dem Marketing über ihren Job gesprochen.

Tim B.

Master of Science in Marketing 

Market Research Professional

Ein Marktforscher an seinem Arbeitsplatz

So sieht mein Berufsalltag aus

Man muss sich stark auf die Bedürfnisse des Kunden einstellen

Als Market Research Professional bei einem der weltweit größten Marktforschungsunternehmen berate ich Unternehmen aus dem Finanz- und Versicherungsbereich in Sachen Marken- und Kommunikationsforschung. Möchte ein Kunde beispielsweise wissen, wie bekannt seine Marke ist, ob seine Werbung gut oder schlecht in der Zielgruppe ankommt, ob seine TV- / Plakat- / Facebook- / Google-Werbung wahrgenommen wird oder in der Masse untergeht, wie er seine Marke positionieren muss, um sich von seinen Wettbewerbern abzusetzen, ob die Einführung einer neuen Marke sinnvoll ist oder ob die Marke ein Imageproblem hat, dann entwerfe ich eine Umfrage, die diese Fragestellung beantwortet. Dabei gilt es einen Fragebogen zu entwickeln, der alle Themen abdeckt. Es muss definiert werden, welche Personen befragt werden sollen, wann die Umfrage stattfinden soll und ob sie online, per Telefon oder persönlich durchgeführt wird. Ich kümmere mich darum, dass die Durchführung der Umfrage planmäßig läuft und keine Komplikationen auftreten. Ich definiere, welche Kennzahlen berechnet werden müssen, um die Fragestellung des Kunden zu beantworten. Ich bereite die Ergebnisse in Präsentationen grafisch auf und gebe Handlungsempfehlungen, mit Hilfe derer der Kunde seinen Markenauftritt oder seine Werbung verbessern kann.

Wir arbeiten mit Kunden aus aller Welt und führen zum Teil sehr umfangreiche Projekte durch. Dabei kann es zwar mal etwas hektisch werden, genau dies macht die Arbeit allerdings sehr spannend. Man muss sich stark auf die Bedürfnisse des Kunden einstellen, was nicht immer ganz leicht ist, am Ende jedoch von den Kunden sehr geschätzt wird. Man trifft viele nette Leute und steht im täglichen Kontakt mit anderen Unternehmen, wodurch man Einblicke in diese erhält, welche man sonst nur schwer bekommt. Im Rahmen der Durchführung einer Studie für einen bestimmten Kunden erhält man zudem einen tiefen Einblick in dessen Markt (inklusive seiner Wettbewerber) und seine Tätigkeit. Man muss sich bei alldem bewusst sein, dass Kunden immer alles ganz genau wissen möchten, weshalb man sich gut ausdrücken können und immer eine Antwort auf mögliche Fragen parat haben sollte.

Mein Beruf ist etwas für dich, wenn du…

… gerne Kunden berätst/beraten möchtest.

… dich in andere Personen hineinversetzen und ihre Probleme und Fragen erkennen kannst.

… gerne Lösungen für komplexe Fragestellungen ausarbeitest.

… Spaß an Analysen und dem Verknüpfen von Information hast.

… ein gutes Auge für Details hast und aufmerksam bist.

... Spaß im Umgang mit Software hast (Excel, Powerpoint).

… komplexe Informationen einfach und verständlich erklären und darstellen kannst.

Das rate ich dir, wenn du meinen Karriereweg einschlagen möchtest:

Wie du dort hinkommst:

  1. Wähle einen relevanten Studiengang, beispielsweise zunächst BWL Bachelor. Dieser ist Grundlage für die spätere Spezialisierung auf Marktforschung.
  2. Belege bereits im Bachelor marketing-/marktforschungsrelevante Wahlfächer.
  3. Ein Master-Studiengang (Marketing oder noch besser: Market Research) erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Einstellung enorm.
  4. Du solltest mindestens 1 Praktikum in der Marktforschung absolvieren und mindestens 1 Jahr als Werkstudent in einem Institut arbeiten, um relevante Berufserfahrung vorweisen zu können.
  5. Die Anzahl offener Stellen in der Marktforschung ist relativ überschaubar. Versuche dich durch besondere Fähigkeiten und etwas extra Engagement von anderen Bewerbern abzuheben. Eigne dir beispielsweise Fähigkeiten im Umgang mit marktforschungsrelevanten Software-Programmen an. Selbst erfahrenere Kollegen sind in diesem Bereich oft nicht übermäßig versiert, wodurch du leicht Eindruck schinden kannst.

Was du bei der Wahl des Arbeitgebers beachten solltest: Wäge gut ab, ob du in einen großen Konzern oder eher ein kleineres Institut möchtest. Konzerne bieten mehr Sicherheit, besseres Gehalt und geregeltere Arbeitszeiten. Sie sind aber auch viel „steifer“, es ist schwieriger dort etwas zu bewegen.

Es gibt auch andere Jobs für Absolventen von Marketing-Studiengängen. Typische Berufsfelder meiner Kommilitonen sind z.B. ...

Mediaplanning, (Key) Account Management, Event Management, Consulting, Sales, Marketing Management, Produkt Management, Wissenschaftliche Mitarbeiter an Universität

Könnte dein Ding sein?

Finde jetzt deinen Wunsch-Studiengang in unserer großen Datenbank! Zum Beispiel Marketing, PR, Werbung und viele mehr...

Hochschulen finden

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de