E-Commerce Studium

Online-Shopping ist deine Leidenschaft? Du willst aber nicht nur Konsument sein, sondern die Systeme dahinter verstehen? Dann erfahre jetzt alles zum E-Commerce Studium. Hier findest du Infos zu Voraussetzungen, Studieninhalten und Karrieremöglichkeiten nach dem Studium. Außerdem listen wir dir passende Hochschulen auf, die ein E-Commerce Studium anbieten.

E-Commerce Studium: ein Überblick

Wann warst du das letzte Mal in der Stadt, um etwas zu kaufen? Du kannst dich nicht mehr erinnern? Wahrscheinlich kaufst du viele Dinge bequem online vom Sofa aus. So geht es nicht nur dir. Online Shopping ist zum festen Bestandteil unseres Alltags geworden. Dabei geht es mittlerweile nicht mehr nur um Mode und Technik, auch Hygieneartikel und Lebensmittel werden verstärkt im Internet bestellt.

Onlinehändler wie Amazon, Zalando und Co. sind darauf bedacht, den Nutzern immer bessere Shoppingerlebnisse zu bescheren. E-Commerce ist komplex: Wie ist der Webauftritt geplant, welche Prozesse können optimiert werden, um den Wert des einzelnen Kunden zu erhöhen und wie sieht es mit dem Kaufverhalten der Nutzer generell aus? Bei der Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen sind Betreiber von Onlineshops auf die Hilfe von Experten angewiesen.

Hochschultipp

Sponsored
IUBH Fernstudium Logo

Mit dem Fernstudium "E-Commerce" der IUBH eröffnen sich attraktive Berufsfelder, wie z.B. E-Commerce-Manager, Produktmanager oder Category Manager im E-Commerce für dich. Details findest du im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Wirtschaftsinformatik + BWL = E-Commerce

Ein E-Commerce Studium ist interdisziplinär aufgebaut und beinhaltet sowohl Themen aus dem Fachbereich Wirtschaftsinformatik als auch aus dem Fachbereich BWL.

Du lernst die technischen Grundlagen kennen, um einen erfolgreichen Onlineshop aufzusetzen. Du beschäftigst dich mit Programmiersprachen, Datenbanksystemen sowie verschiedenen Shopsystemen.
Du behandelst das Themenfeld E-Commerce aber auch ganz intensiv aus der wirtschaftlichen Perspektive. Dazu zählen wirtschaftspsychologische Grundlagen, Handelslogistik, verschiedene digitale Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten sowie Analysetechniken des Konsumentenverhaltens.

Nach deinem E-Commerce Studium bist du ein gefragter Experte bzw. eine gefragte Expertin für die Themen digitale Geschäftsmodelle, Onlineshops und Nutzerverhalten. Immer mehr Unternehmen transformieren ihre Geschäftsmodelle ins digitale Zeitalter, es sind immer weniger Unternehmen anzutreffen, die nicht mit einem Onlineshop vertreten sind oder ihre Dienstleistungen im Web anbieten.

Und an dieser Stelle bist du gefragt. Sei es für die technische Entwicklung des Onlineshops oder Maßnahmen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit: Als E-Commerce-Manager/in, Software-Entwickler/in oder Unternehmensberater/in im Bereich Online-Handel, stehen dir vielfältige Karrieremöglichkeiten offen.

E-Commerce Studium:
Alle Infos

Studieninhalte

Bei den meisten Studiengängen im Bereich E-Commerce handelt es sich um Wirtschaftsinformatik- oder BWL-Studiengänge mit entsprechendem Schwerpunkt. Auch „reine“ E-Commerce-Studiengänge haben meist eine eher wirtschaftliche oder eher technische Ausrichtung.

Dank der interdisziplinären Ausrichtung vieler Studiengänge im Bereich E-Business, verfügst du nach dem Studium über umfangreiches Wissen zum Thema Online-Handel und in fachverwandten Bereichen wie Onlinemarketing, Wirtschaftsgrundlagen oder Grundlagen der Informatik.

Diese oder ähnliche Themen können dich im E-Commerce Studium erwarten:

  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
  • Grundlagen der Informatik
  • Programmieren
  • Digitale Zeichensysteme
  • Unternehmensgründung und -führung
  • Einführung in Webtechnologien
  • Software Engineering
  • Datenbanken
  • Web- und Skriptsprachen
  • Datenkommunikation
  • Content Engineering und Multimedia-Datenbanken
  • Suchmaschinen Marketing
  • Web-Anwendungssysteme
  • Oberflächengestaltung und Usability
  • Web Entwicklungsumgebungen und Frameworks
  • Mobile Systeme und Anwendungen
  • Wirtschafts- und IT-Recht
  • Webengineering und verteilte Systeme
  • Shop-Management sowie Web Shop Projekt
  • Social Commerce

Und wie sieht es im Masterstudium aus?

Ein E-Commerce Master vermittelt dir noch tiefere Einblicke in die Themen Wirtschaftsinformatik, BWL und digitale Geschäftsmodelle. Auch im Master werden alle Inhalte auf Praxistauglichkeit geprüft – mindestens ein Praktikum ist in jedem Masterstudium vorgesehen.

Typische Studieninhalte im Master E-Commerce:

  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Prozess- und Datenmanagement
  • IT-Management und -Sicherheit
  • IT Governance, Compliance und Recht
  • Gesellschaft und Digitalisierung
  • Projektmanagement
  • Datenbankprogrammierung
  • Künstliche Intelligenz
  • Handelsrecht
  • Online-Kaufverhalten
  • Mobile Commerce

Passende Hochschulen und Studiengänge für das E-Commerce Studium

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Um ein Studium zu beginnen, musst du einige Voraussetzungen erfüllen, allen voran brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung, zum Beispiel das Abitur. Grundsätzlich können die Voraussetzungen variieren, private Hochschulen können beispielsweise andere Anforderungen stellen als staatliche Universitäten. Deswegen ist es immer ratsam, sich direkt bei den Hochschulen zu erkundigen, welche Voraussetzungen du erfüllen musst. 

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife
  • evtl. Nachweis von Englischkenntnissen auf einem bestimmten Niveau
  • teilweise Vorpraktikum gefordert

Vor allem an privaten Hochschulen ist häufig Studieren ohne Abitur möglich. Für die genauen Anforderungen fragst du am besten direkt bei der Studienberatung der jeweiligen Hochschule nach.

Master

  • Abgeschlossenes Erststudium in fachverwandtem Bereich
  • teilweise bestimmte Abschlussnote im Erststudium 
  • evtl. Nachweis von Englischkenntnissen auf bestimmtem Niveau 
  • Bei berufsbegleitenden Studienangeboten: häufig qualifizierte Berufserfahrung und aktuelle Berufstätigkeit gefordert

Numerus Clausus (NC) für E-Commerce

Wenn es mehr Bewerber als Studienplätze gibt, wird vor allem an staatlichen Hochschulen der Numerus Clausus als Auswahlverfahren eingesetzt. Das ist beim E-Commerce Studium aber nicht der Fall.

Denn die meisten E-Commerce Studiengänge werden von privaten Hochschulen angeboten. Hier entscheiden meist andere Kriterien als die Note, denn oft nutzen private Hochschulen interne Auswahlverfahren. Dazu gehört in der Regel ein Motivationsschreiben und ein persönliches Gespräch, eventuell kann aber auch ein Eignungstest gefordert werden. 

Persönliche Voraussetzungen

Die formalen Voraussetzungen sind unumgänglich, aber ein paar persönliche Eigenschaften können ebenfalls hilfreich bei der Durchführung des E-Commerce Studiums sein. 

  • Gutes mathematisches Verständnis
  • Interesse an Technik und wirtschaftlichen Themen
  • Strukturierte Denkweise
  • Affinität zu digitalen Themen

Dauer und Verlauf

Bachelor

Master

  • Abschluss: Master of Arts (M.A.)
  • Dauer: 3 bis 6 Semester
  • ECTS-Credits: 90 bis 120
  • Studienform:

    • Vollzeit
    • Fernstudium
    • Berufsbegleitendes Präsenzstudium

  • Besonderheiten: oft ist ein Auslandssemester oder ein Auslandspraktikum fester Bestandteil des Studiums

Studienformen

Das E-Commerce Studium wird in allen Studienvarianten angeboten: Ob klassisches Vollzeitstudium, duales Studium, berufsbegleitendes Präsenzstudium oder Fernstudium - du hast die freie Auswahl. 

Welche Variante du wählst, liegt ganz bei dir und einen persönlichen Umständen. Direkt nach dem Abi wählen die meisten natürlich ein Vollzeitstudium. Wer aber zum Beispiel schon berufstätig ist und sich weiter qualifizieren möchte, für den ist ein Teilzeitstudium die bessere Wahl. 

Ein Fernstudium E-Commerce ist perfekt für Studieninteressierte, die keine passende Hochschule in der Nähe haben und für alle, die sich alleine motivieren können. Denn in der Theorie klingt es verlockend: Überall lernen - immer dann, wenn man will. Aber in der Praxis benötigt man dafür sehr viel Ehrgeiz und Disziplin. Denn nach einem langen Arbeitstag ist die Couch oder das Treffen mit Freunden doch häufig verlockender als noch ein paar Stunden zu lernen. Wer also etwas Antrieb braucht, sollte also vielleicht besser nach einem berufsbegleitenden Präsenzstudium Ausschau halten. Dabei werden die Seminare und Vorlesungen abends und/oder am Wochenende gehalten.

Karriere und Gehalt

Als studierte/r E-Commerce Manager/in hast Du auf dem Arbeitsmarkt beste Aussichten. Nach dem Bachelor-Abschluss kannst Du unter anderem bei Online-Händlern, Markenherstellern, Logistik-Unternehmen oder Einzel- und Großhändlern im Online-Marketing durchstarten.

Gesucht: E-Commerce Expert/innen!

E-Commerce Experten und Expertinnen werden in allen Branchen und in Unternehmen aller Größenordnungen gebraucht. Schließlich entwickeln sich Geschäftsprozesse mit der Nutzung des Internets immer weiter. Die Generierung von Umsatz über Online-Geschäfte und dessen Bedeutung wächst und wird in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen.

Typische Berufsbezeichnungen:

  • E-Commerce Manager/in
  • Digital Retail Manager/in
  • Online Shop Manager/in
  • Projektmanager/in E-Commerce
  • Shop oder Multichannel Manager/in

Gehalt

Was du nach deinem E-Commerce Studium verdienst, lässt sich zunächst nicht pauschal beantworten. Das Gehalt hängt stark von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen Unternehmensgröße, -branche und -region sowie die eigenen Voraussetzungen. Verfügst du beispielsweise über einen akademischen Abschluss und kannst entsprechende Berufserfahrung nachweisen, wirst du vermutlich ein höheres Gehalt beziehen, als jemand, der diese Kriterien nicht erfüllt. Ausführliche Infos dazu bekommst du auch in unserem Artikel zum Marketing Gehalt.

In der folgenden Tabelle haben wir die Gehälter von E-Commerce-Manager/innen für dich recherchiert. So kannst du dir einen besseren Überblick verschaffen, was dich in Bezug auf dein Gehalt ungefähr erwarten kann.

PositionBranche Alter & GeschlechtGehalt (brutto)
E-Commerce Management | Junior E-Commerce ManagerinKonsum- und Gebrauchsgüter25, w2.206 Euro
E-Commerce ManagementGroßhandel, Technik31, m3.281 Euro
E-Commerce Management | Leiter E-CommerceTelekommunikation31, m4.849 Euro
E-Commerce Management | E-Commerce Betreuer Internet- und Versand-Handel33, m3.155 Euro
E-Commerce Management | Leiter E-CommerceMedien, Presse46, m7.439 Euro
E-Commerce Management | Projektmanagerin E-CommerceInternet- und Versand-Handel34, w3.733 Euro

(Quelle: Gehalt.de, Stand: April 2020)

Denk aber daran: Die Zahlen sollen lediglich zur Orientierung dienen.

Jobs im Bereich E-Commerce

Bist du neugierig, was der Stellenmarkt für den Bereich E-Commerce zu bieten hat? Dann wirf einen Blick in die Stellenbörse und finde einen Job, den du liebst!

Alternative: E-Commerce Weiterbildung

Neben einem klassischen Studium gibt es auch viele E-Commerce Weiterbildungen. Falls du also vielleicht schon berufstätig bist und nun überlegst, ein E-Commerce Studium zu absolvieren, solltest du dir auch die passenden Weiterbildungen ansehen.

Der Vorteil bei einer Weiterbildung ist, dass sie in der Regel nicht so lange dauert wie ein Studium. Dadurch kannst du also auch erst einmal testen, ob du neben deinem Beruf auch noch Kapazitäten für ein Studium hast. Wer sich nicht ganz sicher ist, welche Weiterbildung seriös ist, der sollte sich für eine Weiterbildung mit IHK-Zertifikat entscheiden, denn diese sind deutschlandweit anerkannt. Es gibt eine ganze Reihe an Weiterbildungen zum/zur E-Commerce Manager/in (IHK). 

War dieser Text hilfreich für dich?

4,55 /5 (Abstimmungen: 11)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Marketing" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de