Schließen

Duales Studium Marketingmanagement in Mecklenburg-Vorpommern gesucht?

Duales Studium Marketingmanagement in Mecklenburg-Vorpommern - Dein Studienführer

Du willst Marketingmanagement als Duales Studium in Mecklenburg-Vorpommern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern recherchiert, an denen du Marketingmanagement als Duales Studium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Marketingmanagement als Duales Studium in Mecklenburg-Vorpommern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Duales Studium

Bei einem dualen Studium verbringst du die Hälfte der Zeit mit deinem Studium und die andere Hälfte im Unternehmen. Das Gute daran ist: Du kannst einen Hochschulabschluss machen und gleichzeitig wertvolle Berufserfahrung sammeln. Oftmals verdienst du sogar dein eigenes Gehalt. Außerdem kannst du deine theoretisch erworbenen Kenntnisse direkt im Unternehmen anwenden, bzw. Fragen, die sich im Berufsalltag stellen, mit Dozenten und Kommilitonen klären.

Wie genau das Studium dabei ausgestaltet ist, hängt vom jeweiligen Unternehmen, bzw. der jeweiligen Hochschule ab. Oft finden die Wechsel im wöchentlichen Turnus statt, d.h., du verbringst eine Woche am Campus, eine Woche im Betrieb. Es kann aber auch sein, dass die Vorlesungen abends nach der Arbeit und am Wochenende stattfinden. Wieder andere Hochschulen sehen eine mehrwöchigen bzw. mehrmonatigen Wechsel vor. Es gibt also verschiedene Varianten.

Auch in puncto Bewerbung für einen dualen Studienplatz gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Entweder du bewirbst dich direkt bei einem Unternehmen. Im Falle einer Zusage, vermittelt dir der Betrieb dann die Hochschule. Es besteht aber auch die Möglichkeit dich bei einer Hochschule für ein Studium zu bewerben. Diese unterstützt dich dann bei der Suche nach einem geeigneten Praxispartner.


Marketingmanagement

Wie bindet man Kunden langfristig an ein Unternehmen oder eine Marke und überzeugt sie, ein bestimmtes Produkt zu kaufen? Im Marketingmanagement-Studium erfährst du die Antwort! Hier lernst du alles über Marketing: Von Marktforschung und Marktanalysen über Preisgestaltung, Distributionsmanagement und Marketinginstrumenten bis hin zur Konzeption und Auswertung komplexer Kampagnen.

Das erwartet dich im Studium

Wenn du Marketing bzw. Marketingmanagement studieren möchtest, solltest du vor allem ein gutes analytisches Denkvermögen und Kreativität mitbringen. Im Marketingmanagement-Studium wirst du viele betriebswirtschaftliche Fächer haben, ein gutes Zahlenverständnis kann also nicht schaden. Auch gute Englischkenntnisse werden in vielen Studiengängen gefordert.

Neben Grundlagen in BWL und VWL stehen an den meisten Hochschulen Wirtschaftsrecht und natürlich spezielle Marketingfächer auf dem Stundenplan. In Vorlesungen und Seminaren wie Marketingforschung, Customer Relationship Marketing, Markenkommunikation oder Marketing-Controlling erwirbst du das Know-how für eine erfolgreiche Karriere als Marketingmanager oder Brand Manager.

Viele Studiengänge bieten außerdem die Möglichkeit, sich im Verlauf des Studiums auf bestimmte Bereiche zu spezialisieren, etwa Social Media Marketing, Online-Marketing oder Eventmarketing.

Karriereaussichten im Schnell-Check

Mit deinem Abschluss qualifizierst du dich für viele Berufsfelder. Du kannst in Werbeagenturen, Unternehmensberatungen, in der Marktforschung oder auch im Produktmanagement tätig werden.

In unserem ausführlichen Artikel zum Marketingmanagement Studium findest du ausführliche Infos zu Studieninhalten, Voraussetzungen und Gehaltsaussichten. Plus: Wir listen dir dazu alle Hochschulen, die ein Marketingmanagement Studium anbieten!


Weitere Informationen zum Marketingmanagement Studium
Duales Studium Marketingmanagement in Mecklenburg-Vorpommern

Duales Studium Marketingmanagement in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

Seit der deutschen Wiedervereinigung hat sich die Infrastruktur in Mecklenburg-Vorpommern grundlegend verändert. Das Bundesland im Norden Deutschlands ist heute ein vielversprechender Wirtschaftsstandort. Vor allem Wirtschaftszweige wie die maritime Wirtschaft, Maschinenbau, Energietechnik, Luft- und Raumfahrt oder Informationstechnik finden sich hier. Wichtige Wirtschaftsfaktoren sind der Tourismus, die Dienstleistungs-, Gesundheits- und Landwirtschaft. Ein Paradies für Marketingbegeisterte. Denn wo viele Unternehmen mit eigener Marketingabteilung sind, da sind die Jobaussichten auch dementsprechend gut

Studieren in Mecklenburg-Vorpommern

Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald und die Universität Rostock gehören zu den ältesten Hochschulen der Welt. Die beiden Nobelpreisträger Max Planck und Albert Einstein sind Ehrendoktoren an der Uni Rostock. Schwerpunkte an der Universität in Greifswald sind heute vor allem Fusionsforschung und Plasmaphysik und funktionelle Genomforschung. Weitere staatliche Hochschulen sind unter anderem die Fachhochschule Stralsund, die Hochschulen in Brandenburg und Wismar sowie die Hochschule für Musik und Theater in Rostock. An den Hochschulen werden über 300 verschiedene Studiengänge angeboten, darunter zum Beispiel Bioprodukttechnologie, Baltic Management Studies oder Technomathematik. Doch auch Studiengänge im Bereich Marketing sind an vielen Hochschulen des Bundeslandes vertreten. Und so werden Marketinginteressierte auf der Suche nach einem passenden Studiengang in jedem Fall fündig. Die geografische Lage des Bundeslandes bietet sich außerdem an für Forschung rund um das Meer.

Alle Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern

Pro

  • Erst eine Wattwanderung, dann ein Krabbenbrötchen und im Anschluss im Strandkorb für die Klausur lernen? Dank Nordseenähe ist das im Studi-Paket mit drin
  • Der Mythos, dass im Osten die Hochschulen schick und die Mieten niedrig sind, trifft auch auf die Studienstädte in Mecklenburg-Vorpommern zu
  • Du liebst Skandinavien? Ein Auslandssemester in Schweden, Dänemark oder Norwegen ist nur eine Fährfahrt von dir entfernt

Contra

  • Obwohl Mecklenburg-Vorpommern ein großes Bundesland ist, gibt es wenige Hochschulangebote
  • Job verzweifelt gesucht - die Arbeitslosenquote war mit 7,8 Prozent im Jahr 2020 am dritthöchsten deutschlandweit
  • Den rauen Ton und das nordische Gemüt muss man mögen, doch einmal warm geworden, geht man hier mit dir durch Ebbe und Flut