Schließen

Fernstudium BWL mit Marketing Schwerpunkt in Bremen gesucht?

Fernstudium BWL mit Marketing Schwerpunkt in Bremen - Dein Studienführer

Du willst BWL mit Marketing Schwerpunkt als Fernstudium in Bremen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Bremen recherchiert, an denen du BWL mit Marketing Schwerpunkt als Fernstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für BWL mit Marketing Schwerpunkt als Fernstudium in Bremen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernstudium

Heutzutage gibt es eine große Vielfalt an Studiengängen, die als Fernstudium angeboten werden. Ein Fernstudium ermöglicht dir größtmögliche Flexibilität, da du die meiste Zeit lernen kannst, wann und wo du willst. Je nach Hochschule gibt es auch Präsenzphasen. Diese sind jedoch oft freiwillig und in Blöcken organisiert, so dass sie dich nicht in deiner beruflichen Tätigkeit einschränken.

Die Lehrmaterialien werden dir von der Hochschule zur Verfügung gestellt. Du erhältst sie entweder in Form von Skripten oder du kannst sie dir über einen Online-Zugang herunterladen. Viele Hochschulen verfügen auch über moderne Online-Tools und bieten Ihren Studierenden zum Beispiel Online-Seminare sowie Chatprogramme für den Austausch mit Dozenten und Kommilitonen. Deine Lernerfolge werden in Form von Einsendeaufgaben und Prüfungen kontrolliert. Letztere legst du entweder am Standort der Hochschule ab oder online.

Das Angebot der Fernstudiengänge im Bereich Marketing ist extrem vielfältig. Neben dem klassischen Marketing, werden verschiedene Ausrichtungen angeboten wie zum Beispiel Marketing & Sales, Digital Marketing, Marketingmanagement sowie BWL mit Schwerpunkt Marketing. Darauf achten solltest du jedoch immer, dass es sich um einen akkreditierten Studiengang einer staatlich anerkannten Hochschule handelt, da der Begriff des Fernstudiums nicht geschützt ist.


BWL mit Marketing Schwerpunkt

Ein BWL Studium mit Schwerpunkt Marketing eröffnet dir viele Wege ins Berufsleben und qualifiziert dich sowohl für einen Job im Marketing/in der PR als auch im betriebswirtschaftlichen Bereich. Das Bachelor Studium umfasst in der Regel 6 Semester, im Master kommen noch einmal 3 bis 4 Semester hinzu.

Diese Inhalte erwarten dich im Studium

Inwiefern Marketing als Vertiefung in den Studienplan integriert ist, hängt von der jeweiligen Hochschule ab. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Modelle: entweder entscheidest du sich erst im 5. und 6. Semester für einen Schwerpunkt oder er zieht sich von Anfang an durch dein Studium und muss von Beginn an gewählt werden.

Grundlegende BWL-Inhalte, denen du im Laufe des Studiums sicher begegnen wirst, sind z.B. Unternehmensführung, Rechnungswesen, Controlling, VWL und Personalwesen.

Im Masterstudium BWL mit Marketing überwiegen dann die Wahlpflichtmodule, mit denen du dein Wissen je nach Vorliebe in bestimmten Bereichen spezialisieren kannst. Die gelehrten Marketing-Themen variieren ebenfalls je nach Hochschule – von Marktforschung bis Social Media und Online Marketing ist alles mit dabei.

Karrierechancen im Schnell-Check

Mit deinem BWL-Abschluss eröffnest du dir vielfältige Berufschancen. Du kannst dich entweder nach Jobs im Marketing oder in anderen betriebswirtschaftlichen Bereichen umsehen. Erfahre mehr über Gehaltsaussichten, Dauer und Verlauf in unserer ausführlichen Studienbeschreibung zum BWL mit Marketing Schwerpunkt Studium. Plus: Wir listen dir alle passenden Hochschulen zum Studium in unserer Hochschulliste!


Weitere Informationen zum BWL mit Marketing Schwerpunkt Studium
Fernstudium BWL mit Marketing Schwerpunkt in Bremen

Fernstudium BWL mit Marketing Schwerpunkt in Bremen

Bremen

60 Kilometer, die zum Bundesland Niedersachsen gehören, trennen die beiden Großstädte Bremen und Bremerhaven, die das Bundesland Bremen, ein Zwei-Städte-Staat, sind. Die Weser verbindet die beiden Städte. Die geografische Lage bringt eine weitere Besonderheit mit sich: Der Überseehaven Bremerhaven ist eine Exklave der Stadt Bremen. Die beiden Häfen des Landes gehören zu den wichtigsten europäischen Universalhäfen. Mit einer Größe von rund 419 Quadratkilometern ist Bremen das kleinste deutsche Bundesland. Der Außenhandel hat von jeher eine besondere Bedeutung. Viele internationale Firmen aus der Schiffbau-, Automobil, Stahl-, Elektronik- oder Nahrungsmittelindustrie haben hier ihren Standort. 

Studieren in Bremen

Vier öffentliche und drei private Hochschulen bieten ein breit gefächertes Spektrum an Studienmöglichkeiten. Rund 30.000 Studenten sind an den Hochschulen eingeschrieben. Davon sind etwa 20.000 an der Universität Bremen, wo sie außer Medizin und Theologie rund 100 Studiengänge in fast allen Fachbereichen angeboten bekommen. An der privaten Jacobs University Bremen ist die Lehrsprache Englisch. Rund 1300 Studenten sind hier immatrikuliert. Die Hochschule Bremen hat den Fokus auf ein überwiegend internationales Fächerspektrum mit Auslandsaufenthalten gelegt. Die Hochschule für Künste Bremen und die Hochschule Bremerhaven sind staatliche Hochschulen. Private Einrichtungen sind die Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft und die HIWL Hochschule für internationale Wirtschaft und Logistik.

Alle Hochschulen in Bremen

Pro

  • Bremen ist die perfekte Alternative für alle, die Hamburg im Kleinformat suchen – auch hier kriegst du eine frische Portion Nordseeluft, leckere Fischbrötchen und historische Architektur, aber günstiger
  • Das Nordlicht besticht mit einer großen Universität und mehreren, kleineren Hochschulen, die alles bieten, was das Studi-Anfänger/innenherz begehrt
  • Wat du willst ins Watt? Na dann buch‘ dir die nächste Mitfahrgelegenheit und fahre ins 60 Kilometer entfernte Bremerhaven

Contra

  • Die Bremer/innen brauchen erstmal ein bisschen, um aufzutauen – aber wenn du ihnen genug Zeit gibst, dann sitzt ihr schon bald lachend bei einem Becks in der Seemannskajüte
  • Die wildesten Partys und angesagten Clubs findest du hier eher nicht
  • Ob Pisastudie oder INSM-Bildungsmonitor - in Sachen Bildung belegt die Stadt immer wieder die letzten Plätze