Schließen

Fernstudium E-Commerce in Magdeburg gesucht?

Fernstudium E-Commerce in Magdeburg - Dein Studienführer

Du willst E-Commerce als Fernstudium in Magdeburg absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Magdeburg recherchiert, an denen du E-Commerce als Fernstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für E-Commerce als Fernstudium in Magdeburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernstudium

Heutzutage gibt es eine große Vielfalt an Studiengängen, die als Fernstudium angeboten werden. Ein Fernstudium ermöglicht dir größtmögliche Flexibilität, da du die meiste Zeit lernen kannst, wann und wo du willst. Je nach Hochschule gibt es auch Präsenzphasen. Diese sind jedoch oft freiwillig und in Blöcken organisiert, so dass sie dich nicht in deiner beruflichen Tätigkeit einschränken.

Die Lehrmaterialien werden dir von der Hochschule zur Verfügung gestellt. Du erhältst sie entweder in Form von Skripten oder du kannst sie dir über einen Online-Zugang herunterladen. Viele Hochschulen verfügen auch über moderne Online-Tools und bieten Ihren Studierenden zum Beispiel Online-Seminare sowie Chatprogramme für den Austausch mit Dozenten und Kommilitonen. Deine Lernerfolge werden in Form von Einsendeaufgaben und Prüfungen kontrolliert. Letztere legst du entweder am Standort der Hochschule ab oder online.

Das Angebot der Fernstudiengänge im Bereich Marketing ist extrem vielfältig. Neben dem klassischen Marketing, werden verschiedene Ausrichtungen angeboten wie zum Beispiel Marketing & Sales, Digital Marketing, Marketingmanagement sowie BWL mit Schwerpunkt Marketing. Darauf achten solltest du jedoch immer, dass es sich um einen akkreditierten Studiengang einer staatlich anerkannten Hochschule handelt, da der Begriff des Fernstudiums nicht geschützt ist.


E-Commerce

Ein Handel ohne Online-Shops kann man sich heute kaum mehr vorstellen: Drei Klicks und die neuen Schuhe werden direkt an die Tür geliefert – egal ob sie aus Deutschland, Italien oder Amerika kommen. Der Einfachheit wegen bestellen immer mehr Leute Online, statt den Weg in den Laden auf sich zu nehmen. Aber auch andere Dienstleister nutzen das Internet als Vertriebsplattform oder zur Kundengewinnung. Im E-Commerce Studium lernst du, wie sich dieser Handel im Internet effizient und nachhaltig gestalten lässt.

Das E-Commerce Studium: Voraussetzungen und Inhalte

Grundsätzlich wird für ein E-Commerce Studium die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife vorausgesetzt. Teilweise wird außerdem gefordert, dass du ein Vorpraktikum in diesem Berufszweig absolviert hast.

In den meisten Studiengängen handelt es sich um ein BWL-Studium mit entsprechendem Schwerpunkt. Du erwirbst also betriebswirtschaftliche Grundlagen und erfährst alles über Mobile Systeme und Anwendungen. Dabei begegnest du Fächern, wie z.B. Software Engineering, Suchmaschinen Marketing oder Social Commerce.

Karriereaussichten im Schnellcheck

Da so gut wie jede Branche über einen Online-Shop verfügt, bist du als ExpertIn des E-Commerce nach deinem Studium bei vielen Unternehmen gefragt. Egal ob es sich um größere oder kleinere Betriebe handelt oder du selbstständig einen Online-Vertrieb gründen möchtest – fundiertes Wissen über die Mechanismen des E-Commerce sind in jedem Fall eine gute Grundlage für eine erfolgreichen und zukunftsorientierten Werdegang. Erfahre mehr über Studienverlauf und Gehaltsaussichten in unserer ausführlichen Studiengangsbeschreibung zum E-Commerce Studium. Finde auch passende Hochschulen in unserer Hochschulliste zum E-Commerce Studium!


Weitere Informationen zum E-Commerce Studium
Fernstudium E-Commerce in Magdeburg

Fernstudium E-Commerce in Magdeburg

Magedeburg

Magdeburg blickt auf eine über tausendjährige Geschichte zurück, in der es bis zur Reformation als Kaiser- und Hansestadt fungierte. Heute erinnert an diese Zeit der ab dem Jahr 1207 erbaute majestätische Dom, der sich als Wahrzeichen Magdeburgs am linken Ufer der die Stadt durchfließenden Elbe erhebt. Mit seinen circa 230.000 Einwohnern ist Magdeburg die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und gleichzeitig ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Industriestandort. Ihr aus vier Häfen bestehender Binnenhafen, der in der Nähe des von Elbe, Mittellandkanal und Elbe-Havel-Kanal gebildeten Wasserstraßenkreuzes liegt, hat eine große Bedeutung für den Umschlagverkehr und als Nord-Süd-Verbindung der Binnenschifffahrt.

Magdeburg gilt als eine der grünsten Städte Europas und besitzt mit dem Elbauenpark eine sehr beliebte Freizeiteinrichtung. Zusammen mit dem Stadtpark Rotehorn, dem Herrenkrugpark und dem als ältesten Volkspark in Deutschland geltenden Klosterbergegarten gehört er zum gartenkulturellen Erbe Sachsen-Anhalts. Zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten Magdeburgs gehört neben dem Dom das in der Alten Neustadt gelegene Gebäudeensemble von Wallonenkirche, Magdalenenkapelle und der zur gotischen Hallenkirche ausgebauten Sankt-Petri-Kirche.

Studieren in Magdeburg

Mit der Otto-von-Guericke-Universität besitzt Magdeburg eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Mit ihren neun Fakultäten und rund 14.000 Studierenden gilt sie als Zentrum von Lehre und Forschung des Bundeslandes. Mit der Universität, zwei Hochschulstandorten und mehreren nach 1990 entstandenen Forschungseinrichtungen hat sich Magdeburg zu einem anerkannten Wissenschaftsstandort entwickelt.

Alle Hochschulen in Magedeburg

Pro

  • Einen eigenen Sitzplatz in der Vorlesung, einen Stundenplan voller favorisierter Seminare und Dozent/innen die deinen Namen kennen – in Sachsen-Anhalt an der Tagesordnung
  • Mit durchschnittlich 6,62 Euro pro Quadratmeter sind die Mietpreise in Sachsen-Anhalt deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von 11,41 Euro
  • Schon Luther wusste, dass man in Sachsen-Anhalt hervorragend Reformationen starten kann: in der Kategorie „Forschungsorientierung an Hochschulen“ des INSM-Bildungsmonitors 2021 belegt das Bundesland Platz 3 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Sachsen-Anhalt bietet wenige Großstädte
  • Viele der ländlichen Regionen sind nicht gut an den ÖPNV angebunden
  • Mitten in Deutschland grenzt das Bundesland leider nicht an das Kurztrip-geeignete Ausland
  • Natur-Pur gibt es im schönen Harz, doch wer den steppenden Bären sucht, muss woanders sein Partydress ausführen