Schließen

Master Unternehmenskommunikation in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Unternehmenskommunikation

Bundesland

Niedersachsen

Master

Der Master ist nach dem Bachelor, der zweite akademische Grad, den du erwerben kannst. Ein Masterstudium umfasst in der Regel zwei bis vier Semester.

Voraussetzung für die Aufnahme eines Masterstudiums ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium. Hierzu zählen neben dem Bachelor auch die klassischen Abschlüsse wie Magister und Diplom. Da es leider für viele Masterstudiengänge mehr Bewerber als freie Plätze gibt, beschränken viele Hochschulen die Zulassung zum Studium mit einem Numerus clausus (NC). Je nach Studiengang und Hochschule können auch andere Leistungen wie Praktika und/oder eine schriftliche Bewerbung vorausgesetzt werden.

Genau wie beim Bachelor gliedert sich dein Masterstudium in Module, die eine oder mehrere Veranstaltungen zu je einem Studienziel zusammen fassen. Für deine erbrachten Studienleistungen erhältst du Credit Points (CPs).

Wenn du einen Master im Bereich Marketing machen möchtest, sind die Voraussetzungen dafür recht unterschiedlich. Manche Masterstudiengänge Marketing sind konsekutiv, d.h. sie bauen auf einem abgeschlossenen Bachelor-Studium im Bereich Marketing auf. Andere wiederum setzen eine bestimmte Anzahl an Leistungspunkten in relevanten Fächern wie BWL und/oder Marketing voraus. Wieder andere Hochschulen haben überhaupt keine Einschränkungen zur Zulassung. Hier solltest du dich also gründlich informieren und die einzelnen Hochschulen untereinander vergleichen.

Weiterlesen...

Unternehmenskommunikation

Im Studium der Unternehmenskommunikation lernst du alles über kommunikative Strategien und Maßnahmen, die ein Unternehmen im geschäftlichen Umgang mit anderen Unternehmen beachten sollte. Wenn du schon ein Bachelor-Studium in einem ähnlichen Bereich absolviert hast und dich auf die Außendarstellung von Firmen konzentrieren willst, dann ist ein Studium der Unternehmenskommunikation vielleicht genau das richtige für dich.

Diese Inhalte erwarten dich

Um nach Abschluss des Studiums möglichst gut zwischen Kunde, Presse und Unternehmen zu vermitteln, beschäftigst du dich vor allem mit Konzepten aus der Kommunikationswissenschaft, dem Medienrecht oder der Organisationstheorie. Teilweise ist außerdem ein Praktikum fester Bestandteil des Studiums, um dich möglichst praxisnah auf deine berufliche Zukunft vorzubereiten.

Häufig kannst du dich auf einen Bereich der Unternehmenskommunikation spezialisieren, möglich sind hier beispielsweise Fokussierungen auf den crossmedialen Journalismus, Kultur- oder Medienmanagement.

Karriereaussichten im Schnell-Check

Nach deinem Unternehmenskommunikation Studium stehen dir spannende Berufsmöglichkeiten offen. Du kannst als Werbe- und PR-Berater, Media Planer, Community Manager oder Berater für strategische Kommunikation tätig werden. Du kannst in Kommunikationsabteilungen kleiner, mittelständischer und großer Unternehmen aller Branchen Fuß fassen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Niedersachsen

Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen. Sie ist eine von sechs Großstädten in dem zweitgrößten Bundesland Deutschlands. Niedersachsen erstreckt sich von der Nordsee bis zu den Berggipfeln des Harzes. Das Bundesland ist nach Hamburg der zweitgrößte Reedereistandort in Deutschland und das Schiffbauland Nummer Eins. Im Wirtschaftsraum Wolfsburg-Hannover-Braunschweig befindet sich einer von Europas größten Ballungsräumen der Automobilwirtschaft. Die Landwirtschaft gehört in dem Agrarland mit zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Eine Spitzenposition hält Niedersachsen bei den erneuerbaren Energien. Neben der Biomasse wird besonders Nutzung von Wind im Offshore-Bereich weiter ausgebaut. 

Studieren in Niedersachsen

In Niedersachsen haben insgesamt 21 staatliche Hochschulen ihren Sitz, darunter elf Universitäten und zwei künstlerische Hochschulen. Mit rund 30.000 Studierenden ist die Georg-August-Universität Göttingen die größte der niedersächsischen Universitäten. Sie kooperiert mit zwei Max-Planck-Instituten für Molekulare Biowissenschaften. Am Forschungsflughafen in Braunschweig betreiben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die Technische Universität Mobilitätsforschung. Die medizinische Hochschule gehört zu den führenden Transplantationskliniken der Welt. Wirtschaftsbezogen und praxisorientiert ist die Ausbildung an den sieben Berufsakademien. Das Angebot an Studiengängen im Bereich Marketing ist an vielen Hochschulen des Bundeslandes möglich. Wer sich also für ein Marketing-Studium interessiert, wird in Niedersachsen in jedem Fall fündig.

Alle Hochschulen in Niedersachsen