Schließen

Internationales Marketing in Berlin gesucht?

Vollzeit Internationales Marketing in Berlin - Dein Studienführer

Du willst Internationales Marketing als Vollzeit in Berlin absolvieren? Wir haben für dich 5 Hochschulen in Berlin recherchiert, an denen du Internationales Marketing als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 5 Hochschulangebote für Internationales Marketing als Vollzeit in Berlin findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Im Vollzeitstudium ist es wichtig, bei den Vorlesungen vor Ort zu sein, um dem Unterricht folgen zu können. Um einen Bachelorabschluss zu erwerben, studierst du durchschnittlich 6-8 Semester, für einen Masterabschluss benötigst du 2-4 Semester. Eine mögliche Folge der Anwesenheitspflicht ist der Umzug in eine andere Stadt, um ständiges Pendeln zu vermeiden. Da mit einer eigenen Wohnung auch regelmäßige Ausgaben einhergehen, suchen sich viele Studierende einen Nebenjob. Ist das im Rahmen deines Studiums nicht möglich, lohnt es sich, sich über die Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung zu informieren.

Beim Marketing geht es darum, Kunden von einem bestimmten Produkt zu überzeugen und sie so zum Kauf zu animieren. Dabei sehen deine Zukunftsaussichten in dieser Branche gut aus, denn schließlich ist jedes Unternehmen, das Produkte oder Dienstleistungen vertreibt, auf Marketing angewiesen. Die besten Voraussetzungen für ein solches Studium bringst du mit, wenn du nicht nur großes Interesse am Thema, sondern auch gute Englischkenntnisse, ein Verständnis für Zahlen und ein gewisses Kommunikationstalent besitzt. 


Internationales Marketing

Darf’s noch ein bisschen mehr sein, als ein klassisches Marketing Studium? Kein Problem! Im Studiengang Internationales Marketing bekommst du das volle Paket: Grundwissen in BWL und Management, Know-how rund um Marketing und eine extra Portion interkulturelle Kompetenzen oben drauf.

Internationalen Marketing Studium: Voraussetzungen und Inhalte

Ob FH, Uni, Vollzeit, dual oder neben dem Beruf – du hast die Wahl. Denn das Angebot der Hochschulen ist riesig. Neben Internationalem Marketing kannst du auch Internationales Management bzw. BWL mit dem Schwerpunkt Marketing, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation und viele weitere spannende Studiengänge studieren.

Auf dem Stundenplan stehen neben BWL und Marketing auch Fremdsprachen und kulturwissenschaftliche Vorlesungen. Auslandsaufenthalte gehören meist ebenso zum Pflichtprogramm wie Praktika.

Damit das Studium zum Erfolg wird, solltest du solide Mathekenntnisse und Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen mitbringen. Außerdem ganz wichtig: Englischkenntnisse! Denn deine Vorlesungen und Seminare sind entweder teilweise, manchmal sogar komplett auf Englisch. Eine zweite Fremdsprache ist gern gesehen.

Karriereaussichten nach dem Studium

Nach dem Abschluss bist du bestens gerüstet für anspruchsvolle Jobs im internationalen Marketing und Management. Ob als Marketing Manager, Berater oder in der Marktforschung: Gerade international agierende Unternehmen sind auf kluge Köpfe mit einer internationalen Ausbildung angewiesen.

In unserem ausführlichen Artikel zum Internationalen Marketing Studium findest du alles Wichtige zu Studieninhalten, Voraussetzungen und Berufsperspektiven. Plus: Wir listen dir dazu alle Hochschulen, die ein Internationales Marketing Studium anbieten!


Weitere Informationen zum Internationales Marketing Studium
Internationales Marketing in Berlin

Internationales Marketing in Berlin

Berlin

Berlin ist sowohl Bundesland als auch Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik. Auf rund 890 Quadratkilometern, umgeben vom Bundesland Brandenburg, leben etwa 3,5 Millionen Menschen. Spree und Havel sind die beiden größeren Flüsse in dem Stadtstaat. Daneben gibt es eine Reihe von kleineren Gewässern, viele Seen und Wälder im Stadtgebiet. Berlin ist eine der meistbesuchten Metropolen Europas, für den Schienen- und Luftverkehr ist es ein europäischer Knotenpunkt. Die wichtigsten Wirtschaftszweige des Stadtstaates sind unter anderem der Tourismus, die pharmazeutische Industrie, die Messe- und Kongresswirtschaft oder die Medizintechnik. Viele Botschaften haben hier ihren Sitz. Zu den kulturellen Highlights gehört die Museumsinsel. Kunst und Wissenschaft spielen in Berlin eine große Rolle.

Studieren in Berlin

Die Universitäten und Forschungseinrichtungen des Stadtstaates haben international einen guten Ruf. An den vier großen Universitäten, die eine eigene Großstadt bilden, sind rund 100.000 Studenten aus aller Welt eingeschrieben. Insgesamt sind an den Universitäten sowie den sieben Fach- und vier Kunsthochschulen, der Charité-Universitätsmedizin, zwei konfessionellen und mehr als 30 privaten Hochschulen über 200.000 Studierende aus der ganzen Welt. Das Herzstück der Wissenslandschaft ist die Freie Universität Berlin mit den Studienschwerpunkten Naturwissen-, Geistes- und Sozialwissenschaften und der Medizin. Einmalig in Deutschland ist das große Angebot an kleinen Fächern, wie Theaterwissenschaften oder Judaistik.

Alle Hochschulen in Berlin

Pro

  • In Berlin ist alles ein bisschen größer und so profitierst du auch bei der Auswahl deiner Hochschule von einem schier unendlichen Angebot an Studienmöglichkeiten
  • Ob Partys, Kulturveranstaltungen, Festivals oder Live-Events – irgendwo ist in der Millionenstadt immer etwas los
  • Do you speak Berlinerisch? Mit Tourist/innen, Student/innen und Expats aus der ganzen Welt kannst du dir ein internationales Netzwerk aufbauen
  • Döner essen in Kreuzberg, Flohmarktbesuche in Friedrichshain und Berliner Luft trinken in Neukölln – jeder Kiez ist ein kleiner Mikrokosmos für sich

Contra

  • Die Wohnungsjagd stellt sich als die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen heraus – und durchschnittlich bezahlst du 16,24 Euro pro Quadratmeter
  • Berlin ist laut, Berlin ist rau und Berlin schläft nie – wenn du also eher leise, zart besaitet und schlafbedürftig bist, dann kann dich die Hauptstadt schon mal überfordern
  • Nach Berlin kommt man. Und geht oft auch wieder – die hohe Fluktuation und Einwohnerzahl machen es nicht immer leicht, neue Kontakte zu knüpfen