BWL mit Marketing oder Marketing Studium?

Schüler fragen:

„Ich kann mich bis jetzt nicht entscheiden, ob ich BWL studieren soll und dann einen Marketingschwerpunkt wähle, oder ob ich ein richtiges Marketing Studium machen soll. Macht das überhaupt einen Unterschied? Und was sind die Vor- und Nachteile?“

Studenten antworten:

Porträtfoto eines Studenten

Andreas, Student der Fresenius

Diese Frage kann sehr komplex behandelt werden und man könnte sich mehrere Stunden darüber unterhalten. Grundsätzlich deckt ein BWL Studium erstmal sehr viele Schwerpunkte ab. Wer sich also mit der Wahl eines Marketing-Studiengangs noch unsicher ist, der kann BWL studieren, um anschließend im 4. Semester (an den meisten Hochschulen) einen Schwerpunkt zu wählen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat der Student auch Vorlesungen im Marketingbereich durchlaufen und kann anschließend eine für sich genauere Entscheidung treffen. Wenn das Marketing anschließend nochmals vertieft werden soll, kann zudem ein Master-Studium mit Marketing Schwerpunkt herangezogen werden. Wenn sich der Student bereits von Anfang an sicher ist Marketing zu studieren, kann auch dieser Studiengang direkt herangezogen werden. Natürlich gibt es auch hier viele Einblicke in die allgemeine BWL, jedoch wird das Thema Marketing umfassender behandelt, als in einem Semester Marketing Schwerpunkt.

Franca, Studentin an der HS Pforzheim

Die Frage kann ich schlecht beantworten, da ich mich direkt für ein BWL Studium mit Spezialisierung auf Marketing entschieden habe. Ein reines BWL Studium erschien mir von Anfang an als zu trocken und weniger interessant.

Porträtfoto einer Studentin
Porträtfoto einer Studentin

Pia, Studentin der Hochschule für angewandtes Management (HAM)

Da ich kein klassisches Marketing Studium gemacht habe, kann ich nur von meiner Erfahrung mit BWL und Schwerpunkt Marketing berichten. Mein Bachelor-Studium in den Niederlanden sah grundsätzlich schon anders aus als hier in Deutschland. Jedes Quartal gab es neue Kurse, nicht jedes Semester. In den 4 Jahren Regelstudienzeit (3 Jahre + 1 Semester Praktikum & 1 Semester Bachelorthesis) habe ich in jedem Quartal neue Kurse in Marketing (Environmental/Global/Strategic etc.) und Finanzen gehabt. Alle anderen Fächer haben variiert von European Law/International Law über Ethics bis hin zu HR und Cultural Management usw. Diese gab es jeweils ein Quartal lang und das war es. Im Nachhinein muss ich sagen, bin ich froh, dass ich trotz meines Schwerpunkts auch noch die anderen Bereiche kennengelernt habe, die es in jedem Unternehmen gibt - so habe ich dann trotzdem die Möglichkeit gehabt, die ganzen Zusammenhänge zu sehen und kein sogenannter "Fachidiot" zu werden. Außerdem hätte ich im Anschluss beim Master zur Not noch das Fach wechseln können, wenn mich ein anderes doch mehr interessiert hätte.
Im Master hat man ja immer noch die Möglichkeit, sich noch extremer zu spezialisieren. Hier habe ich mich aber auch für die BWL + Schwerpunkt-Variante entschieden; einfach, um auf dem Laufenden zu bleiben, was die anderen Bereiche angeht.

Sarah, Absolventin der RFH

Ich habe im Bachelor Internationale BWL studiert und mir damit die Grundlagen angeeignet. Marketing umfasst ja viele Teilgebiete wie Controlling, Sales, Strategie und viele mehr. Daher halte ich es für sinnvoll, sich erst im Master zu spezialisieren und nicht andersherum.

Eine Studentin lehnt an einer Mauer.
Porträtfoto eines Studenten

Sven, Student der Uni Münster

Meiner Meinung macht es immer Sinn sich zu spezialisieren, da man generelles Management "on the job" lernt. Da man neben dem Major Marketing meistens noch einen Minor wählen kann, reicht es meiner Meinung nach völlig aus, den Minor in Management zu belegen, wenn man unbedingt Managementbezug haben will. Management-Skills kann man wie gesagt gut bei Praktika bekommen, sodass die erhaltenen Management-Kenntnisse aus dem Bachelor ausreichen.
In Münster macht dies einen großen Unterschied, da es für Marketing eine der besten Universitäten in Deutschland ist und Management weit dahinter abgeschlagen, was ich so gehört habe. Ich habe meine Management-Skills daher durch Auslandssemester, Summer Schools oder Praktika aufgebaut, sodass ich Finance als Minor gewählt habe.

War dieser Text hilfreich für dich?

3,83 /5 (Abstimmungen: 6)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Marketing":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de